Dedizierte Server

Wer heute einen Internetauftritt oder gar einen eigenen Online-Shop im Netz betreibt, benötigt, falls er nicht selbst eigene Infrastruktur besitzt, einen Provider zum Hosting seiner Seiten. Dabei hat er die Wahl zwischen gleich mehreren, grundsätzlichen Varianten des Hostings. Von einfachem Webhosting über einen Managed-Service bis hin zu quasi eigenen, dedizierten Servern reicht in der Regel das Angebot der Provider. Hier die wichtigsten Pros und Cons zum dedizierten Server.

Die Vorteile von dedizierten Servern
Der Dedizierte Server bietet zunächst den Vorteil der maximalen Flexibilität. Da Sie sämtliche Software auf dem Server selbst installieren und konfigurieren können, sind Sie in der Lage das Webhosting so zu gestalten, dass es optimal den Anforderungen Ihrer Seiten oder Ihres Online-Shops genügt. Gerade wenn Sie keine Standardlösung im Netz betreiben möchten und eigene, auch komplexe Angebote bereitstellen, sind Sie mit dem dedizierten Server optimal bedient.

Die Nachteile von dedizierten Servern
Durch die große Flexibilität und Komplexität sowie der Verwaltung des kompletten Servers selbst benötigen Sie auch entsprechendes Knowhow, um Ihre Anwendungen stabil und sicher betreiben zu können. Neben dem Webhosting müssen Sie sich auch mit dem Betriebssystem, der Security und vielen weiteren Einstellungen sowie den verschiedensten Anwendungen beschäftigen und auskennen.