Server mieten bietet mehr Sicherheit

Wenn Sie einen Server mieten, sollten Sie bei der Auswahl Ihres Rechenzentrums einige Kriterien berücksichtigen, die Ihnen die Zusammenarbeit mit dem Dienstleister erleichtern. Zunächst einmal sollte eine Bedarfsanalyse vorliegen, die Aufschluss darüber gibt, wie viel Rechenleistung und Speicherplatz gemietet werden soll. Außerdem muss Klarheit darüber bestehen, wie hoch die Verfügbarkeit der Server sein soll.
Einige Rechenzentren bieten sogenannte Hochverfügbarkeitscluster an, die aus einer Vielzahl von Rechnern bestehen. Fällt ein Rechner innerhalb des Clusters aus, so übernimmt ein anderer Server dessen Arbeit. Durch diese Technik laufen Ihren Anwendungen ohne Unterbrechung weiter, auch wenn Hardwareprobleme vorliegen oder Softwareausfälle den Betrieb stören. Außerdem bietet eine derartige virtuelle Server-Architektur den Vorteil, dass Ihr Server bei hoher Last Rechenleistung von anderen Servern innerhalb des Clusters beziehen kann. Dies macht besonders viel Sinn, wenn Sie Ihren Server für eine Website nutzen. Sollten sich durch eine gelungene Marketingaktion sehr viele Besucher gleichzeitig auf Ihrer Website aufhalten, können Sie vollständig vom Erfolg Ihrer Kampagne profitieren.
Egal für welches Rechenzentrum oder welchen Anbieter Sie sich entscheiden, achten Sie auf einen Kundenservice, der 24h pro Woche erreichbar ist. In Notfällen stehen Ihnen somit immer Ansprechpartner zur Verfügung, die auch an Wochenenden bei der Fehlerbehebung helfen können.